Unsere Hobbys zur Sommerzeit

Reisen / Kurztrips

 

In den wärmeren Jahreszeiten sind wir über die Wochenenden gerne auf Kurztrips in Deutschland und Europa mit dem Auto oder Flugzeug unterwegs. Mal geht's um Kultur, mal um Sehenswertes, mal um Erhohlung und mal um's schlichte Vergnügen.
Den Sommerurlaub verbringen wir gerne auf Mallorca oder den Inseln von Nord- und Ostsee, zum Bespiel auf Sylt. Beide Inseln haben vieles gemeinsam und sind doch so verschieden.
     Mallorca, eine pittoreske Insel im Mittelmeer, einerseits modern - andererseits urwüchsig. Vom Tourismus überschwemmt und doch noch touristenfreie Urbanisationen. Überlaufene Strände mit pulsierendem Leben genau so wie einsame und beschauliche Buchten. Von flachen Sandstränden über Steilküsten, sanften Ebenen bis schroffen Gebirgen bis über 1.400m Höhe, die landschaftliche Vielfalt ist äusserst umfangreich.
     Sylt, die Insel mit der unverwechselbaren Kontur in der Nordsee, auch hier das Moderne einerseits - und das friesisch Bodenständige als Kontrast. Die langen Sandstrände für stundenlage Spaziergänge. Gut ausgebaute Wege fürs Spazierengehen, Inlinern und Radfahren ohne große Höhenunterschiede (die höchste Erhebung, die Uwe-Düne, reicht bis 56m in die Höhe) aber dafür mit dem stetigen Wind.
     Rügen mit seinen Halbinseln bildet die flächenmäßig größte deutsche Insel, die Nachbarinsel Hiddensee hat es uns auch sehr angetan. Ähnlich Mallorca finden sich auf Rügen sowohl flache Sand- und Kiesstrände als auch teils über 100 Meter hohe Steilküsten. Leider sind die Kreidefelsen an den Steilküsten massiv der Erosion ausgesetzt. Die Vegetation - sowohl in den Nationalparks als auch auf den vielen Agrarflächen - ist üppig.
     Usedom ist die östlichste der großen deutschen Inseln. Die westlichen ca. 5/6 der Insel sind deutsches Staatsgebiet, der östlichste Teil der Insel um die Hafenstadt Swinemünde ist polnisches Staatsgebiet. Besonders in den drei Kaiserbädern Heringsdorf, Bansin und Ahlbeck ist mondäne Bäderarchitektur teilweise sehr gut erhalten oder sogar bestens restauriert.

Feste feiern, feste Feiern

Terrasse mit Sommerküche

 

Um unserem Wahlspruch Feste feiern, feste Feiern auch in heimischer Umgebung zu entsprechen, haben wir uns anno 2004 einen Wunsch erfüllt und im Garten eine Terrasse mit Sommerküche gebaut.

Ab etwa Mitte Juni beginnen die Straßenfeste in und um Frankfurt. Fast jeder Stadtteil erlaubt sich ein oder zwei Straßenfeste.
Auf der Freßgass, zwischen Opernplatz und Hauptwache, werden mehrere Feste, hauptsächlich Weinfeste, gefeiert.
Am Sachsenhäuser und am Frankfurter Mainufer wird im Juli das Mainfest und im August das Museumsuferfest (das mit den Drachenbootrennen) gefeiert.
Beim Sound of Frankfurt wird auf der Zeil, der Einkaufsmeile Mainhattans, von den Massen unter Beteiligung lokaler Rundfunk- und Fernsehsender kräftig abgefeiert.
Auf der Konstabler Wache wird an einem Wochendende im Juli / August der Christopher Street Day, parallel zur gleichen Veranstaltung in Berlin, zelebriert.

Inlineskating

 

Auch für das Inlineskating wird schönes Wetter bevorzugt. In und rund um Frankfurt existieren reichlich Strecken in allen Schwierigkeitsgraden, die sich bestens zum Skaten eignen.
Eine meiner Lieblingsstrecken beginnt in Niederrad, einem der südlichen Vororte, und führt am Main entlang über Sachsenhausen, Offenbach, Mühlheim und Steinbach nach Hanau. Zurück geht es dann auf der nördlichen Mainseite. Dienstag Abends findet in der Stadt ein ziemlich großer Event für die Skater statt; am Tuesday Night Skating nehmen oft mehrere 1.000 Skater teil. Die Strecken führen kreuz und quer durch Mainhattan; wobei die Skater überwiegend Vorfahrt vor den anderen Verkehrsteilnehmern geniessen.